Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Foto: DJV-NRW / Udo Geisler

 

Journalismus und Pressearbeit haben - bei allen Unterschieden - vieles gemeinsam. Deshalb vertritt der DJV auch die Interessen der angestellten und freiberuflichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter.

Themen, die immer wieder auftauchen, sind die richtige Einstufung in die Tarifverträge des öffentlich-rechtlichen Dienstes bzw. in sonstige Tarif- und Gehaltsregelungen. Freien Journalisten steht der Verband bei Fragen zu Honorarkalkulation, Gewerbesteuer oder Absicherung in der Künstlersozialkasse zur Seite.

Kodizes: Selbstverpflichtung und Selbstkontrolle

Schon 1906 veröffentlichte Ivy Lee, einer der Begründer der modernen PR, seine „Declaration of Principles“und beschrieb darin Grundsätze der PR-Arbeit. Mittlerweile gibt es viele internationale und nationale Kodizes und Richtlinien für das Berufsbild der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zu den international wohl bekanntesten Kodizes gehört der Code d’Athène.

Fachauschuss Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der Fachausschuss (FA) Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bildet die Plattform für alle Fragen in der Pressearbeit und für den kollegialen Erfahrungsaustausch. Der FA berät bei beruflicher Qualifizierung und Fortbildung, in tariflichen Angelegenheiten sowie zu Struktur und Aufgaben von Pressestellen.

Leitfaden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wichtige Infos rund um das Berufsbild, Medienrecht und Praxistipps für Journalisten in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
... mehr

Für eine strikte Trennung von Redaktion und Werbung: 41 Seiten Werbung für... die Trennung von Redaktion und Werbung
... mehr

Was tun, wenn die Autorisierung von Interviews verlangt wird? Der DJV-Leitfaden informiert zur Rechtslage und gibt Empfehlungen.
... mehr

Informationsfreiheit. Per Gesetz.Wie Sie als Journalist/in bei Behörden jede Menge Information abräumen können. Eine kurze Einführung.
... mehr