Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Die Referenten des Freientags 2016

Referent Sebastian Brinkmann

Foto: Ronny Hendrichs

Sebastian Brinkmann (39) liebt Journalismus und Tools. Deshalb hat er im Dezember 2013 Journalisten-Tools.de gestartet und präsentiert gute Werkzeuge zum Recherchieren, Produzieren, Veröffentlichen und Organisieren. Ein kostenfreier Newsletter informiert einmal im Monat über neue Tools. Hauptberuflich arbeitet der Vater von zwei Jungs als Director Publishing Services bei der Rheinischen Post Mediengruppe in Düsseldorf.

Referentin Sabine Olschner

Nach mehreren Stationen als angestellte Redakteurin hat sich Sabine Olschner (46) selbstständig gemacht. Seit 2004 arbeitet sie als freiberufliche Journalistin. Im Laufe der Jahre sind weitere Standbeine hinzugekommen: Buchaufträge, PR-Texte, Moderation auf Kongressen, Workshops, ein Reiseblog. Was sie an der Freiberuflichkeit liebt: Ausprobieren, was geht!

Referent David Ohrndorf

Foto: WDR/Fußwinkel

David Ohrndorf (39) ist freier Journalist und arbeitet zur Zeit meist für den Westdeutschen Rundfunk. Er hat viele Radio- und Fernsehbeiträge produziert. Seit 2012 beschäftigt er sich überwiegend mit Online-Projekten, wie WDR Digit und dem Online-Storytelling-Tool „Pageflow“, das er zusammen mit Stefan Domke erfunden hat. Für „Pageflow“ und die erste damit produzierte Online-Reportage hat er 2014 den Grimme-Online-Award bekommen.

Referent Simon Wörpel

Foto: Ivo Mayr

Simon Wörpel lernte auf der Kölner Journalistenschule und studierte Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft an der Uni Köln. Schon in seiner Schulzeit begann er mit Web- und Software-Entwicklung, was er während und nach seinem Studium professionell in einigen Start-Ups und für Unternehmen betrieb. Seine journalistische Ausbildung und seine freie Arbeit führten ihn unter anderem zum Hamburger Abendblatt, zur Financial Times Deutschland, zur Sächsischen Zeitung und in das Investigativ-/Daten-Ressort von Zeit Online. Seit einiger Zeit verbindet er beide Professionen in datenjournalistischen Projekten, zum Beispiel in einer Datenanalyse der EEG-Stammdatensätze oder beim Aufbau einer Crowd-basierten Recherche zu den Sparkassen und ist beim Non-Profit-Recherchezentrum Correct!v beschäftigt.

Referent Werner Hinse

Werner Hinse hat es mit Worten und Wörtern. Der Münsterländer hat sich mit englischer Literatur und Sprache beschäftigt und ist seit über drei Jahrzehnten im Journalismus unterwegs. Lange Jahre als Zeitungsredakteur, dann als freier Journalist und Dozent in der Journalistenausbildung im Journalistenzentrum Haus Busch und an Hochschulen.