djv

Der Zukunftsprozess des DJV-NRW

Die Onlinebefragung von Mitgliedern und Nichtmitgliedern ist auf großes Interesse gestoßen. Ausgewertet und veröffentlicht werden die Ergebnisse der Umfrage nun nach und nach, im Rahmen der einzelnen Workshops, die im weiteren Verlauf des Prozesses stattfinden.

Wie es weitgeht:

  1. Markenworkshop am 14.10.2019 (ganztägig). An diesem Tag definieren wir den Markenkern unseres Verbandes sowie unsere Werte, die uns ausmachen. Wir gleichen unsere Vorstellungen mit den Ergebnissen der Mitgliederbefragung ab.
  2. Vertiefende Interviews. Die Interviews werden an 14. und 15. September durchgeführt (telefonisch oder vor Ort)
  3. Workshop 2 am 26.11. (ganztägig). Wir werden an dem Tag über die Positionierung des DJV-NRW sprechen, wie wir zukünftig auftreten möchten und welche Leistungen wir benötigen.
  4. Workshop 3 im Januar 2020 (ganztägig). In die Zukunftswerkstatt fließen die Ergebnisse der anderen Workshops ein. Hier werden Visionen formuliert, Maßnahmen und Leuchtturmprojekte formuliert, die in das Zukunftskonzept DJV NRW einfließen werden. 

Melden Sie sich bei Interesse gerne an. Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit! 

Kontakt: Beate Krämer, Tel. 0211 2 33 99-200 oder beate.kraemerspamfilter@djv-nrwspamfilter.de

Weitere Informationen zum Zukunftsprozess gibt hier.

JOURNAL: Die Ausgabe 4/19

Titelbild JOURNAL 4/19Das JOURNAL 4/19 ist erschienen. Die Titelgeschichte stellt einige erstaunlich vielfältige Newsroom-Modelle in kommunalen Pressestellen vor ("Informationen für alle"). Der Text zeigt: Es geht um effizientes Arbeiten, nicht um das Verdrängen von Lokalmedien.

Die allerdings haben schon länger zu kämpfen. Deswegen beschäftigt sich auch das aktuelle JOURNAL wieder mit dem Thema Lokaljournalismus ("Reden ohne Tabus" und "Tolle Ideen prallen auf harte Realität"). Andere Dauerbrenner sind die Medienkompetenz ("Neue Netzampel checkt Nachrichtenseiten", "Bildungsauftrag: Meinungsfreiheit") und die Bedrohung von Journalistinnen und Journalisten ("Immer wieder Hass und Drohungen").

Natürich berichtet das JOURNAL über die Medienszene NRW, über Tarifverhandlungen beim WDR und über andere relevante Themen. Darunter ist auch der wichtige Hinweis auf die A1-Bescheinigungen, die jetzt bei Dienstreisen ins europäische Ausland erforderlich sind.

Das und mehr im JOURNAL 4/19, das komplette Inhaltsverzeichnis finden Sie hier.

Termine in NRW

August Mittwoch 28
Journalistenkalender, Webinar ... Existenzgründung als freie/r Journalist/in I
August Donnerstag 29
Journalistenkalender, Webinar ... Existenzgründung als freie/r Journalist/in II
September Montag 02
Orts- und Bezirksvereine Dortmund: Offene Vorstandssitzung
September Dienstag 03
... zum Kalender in der Monatsübersicht

Meldungen und Pressemitteilungen

Campfire Festival 2019

Wer zum Campfire Festival 2019 kommt, muss kein Journalist sein. Gemeinsam wird von 31. August bis zum 1. September fotografiert, gefilmt, gepodcastet und gebloggt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich interaktiv und lebendig über relevante und aktuelle Themen, heutige Berufsbilder der Journalist*innen, Haltung im Journalismus, Künstliche Intelligenz, Arbeiten 4.0 und vieles mehr auszutauschen. Nähere Informationen zum Programm gibt es hier

Bildungsnewsletter

Aktuelle Ausschreibungen und Hinweise

NRW-Pressefoto 2019 – Wettbewerb des Landtags gestartet

Ab sofort können sich Fotojournalistinnen und -journalisten aus Nordrhein-Westfalen um den Preis „NRW-Pressefoto 2019“ bewerben. Der Landtag setzt den Wettbewerb nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr fort. Prämiert werden auch der zweite und dritte Platz. Erstmalig gibt es einen Sonderpreis zum Thema „Jugend und Demokratie“. Auch der Nachwuchspreis für Fotografinnen und Fotografen unter 30 Jahren wird wieder ausgeschrieben.
Der Landtag hat eine Kooperation mit der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West geschlossen, die den Wettbewerb mit 10.000 Euro unterstützt. Insgesamt werden die Preisgelder auf 22.000 Euro erhöht. Die Preise sind wie folgt gestaffelt: 1. Platz: 10.000 Euro, 2. Platz: 5.000 Euro, 3. Platz: 2.000 Euro, Nachwuchspreis (bis 30 Jahre): 2.000 Euro, Sonderpreis „Jugend und Demokratie“: 3.000 Euro.
zu den Teilnahmbedingungen und mehr

Podiumsdiskussion: Künstliche Intelligenz in den Medien 26.09.

Wer tippt schon gerne einen Text ab? Auch die Transkription eines längeren O-Tons kostet wertvolle Zeit. Schon jetzt gibt es intelligente Software-Programme die Journalisten nervige Routinearbeiten abnehmen können. Doch künftig wird durch künstliche Intelligenz noch viel mehr möglich sein. Automatisierte Textbausteine, immer perfektere Sprachübersetzungen, datenbasierte Rechercheautomatik.

Eine Podiumsdiskussion der Betriebsgruppen von DJV und ver.di am 26.9.2019 um 16.00 Uhr, Deutsche Welle in Bonn im Raum Kigal mehr

Veranstaltungshöhepunkte 2019

Der DJV-NRW bietet regelmäßig Branchentreffs für Journalistinnen und Journalisten an. Diskussionen zu aktuellen Entwicklungen in der Branche sowie Informationen für bestimmte Berufsgruppen stehen dabei stets im Vordergrund.

Hier geht es zur monatlichen Übersicht aller Termine, darunter die unserer Ortsvereine.

Die Veranstaltungshöhepunkte 2019 des DJV-NRW gibt es hier.

Sich beruflich weiterzuentwickeln ist und bleibt ein Muss für Journalisten. Der DJV-NRW bietet seinen Mitgliedern regelmäßig inhaltlich wichtige Seminare zum kleinen Preis an. ...mehr

Die Landesgeschäftsstelle in Bildern / Fotos von Udo Geisler und Kirsten Weber

Tarifverhandlungen beim WDR

Beim WDR haben die Vergütungstarifverhandlungen begonnen. Der DJV fordert
- eine prozentuale Erhöhung der Einkommen und Honorare im Volumen von 6 Prozent, bezogen auf zwölf Monate und
- eine Tariferhöhung, die auch effektiv bei den Freien ankommt.

Mehr zu den Verhandlungen und des Aktionen der DJV-Betriebsgruppe im WDR auf unserer Seite
djv-im-wdr.de.

Die DJV-Betriebsgruppe im WDR hat bei uns ihre eigene Webseite: www.djv-im-wdr.de. Dort informieren Kolleginnen und Kollegen über die Ereignisse im Sender und ihre Arbeit. ...mehr