Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Medienszene

10. Januar 2017

DW Arabia

Bis Ende 2017 in Deutschland zu sehen

Noch bis Jahresende ist der arabischsprachige TV-Kanal der Deutschen Welle (DW) in Deutschland zu sehen. Wie die DW mitteilte, hat der Satelliten-Betreiber SES Astra einer einjährigen Verlängerung der kostenlosen Übertragung zugestimmt.

Das 24-Stunden-Programm DW Arabia 2 bietet Nachrichten und Informationen aus und über Deutschland in arabischer Sprache sowie arabisch untertitelte oder synchronisierte Sendungen aus dem Programm von ARD und ZDF. Er kann seit Dezember 2015 via Satellit in Deutschland und anderen westeuropäischen Ländern empfangen werden und soll bei der Integration von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten helfen. DW-Intendant Peter Limbourg bezeichnete die Unterstützung durch SES Astra, ARD-Landesrundfunkanstalten und ZDF als „wichtige politische Botschaft in unruhigen Zeiten“.

Gegen die Erweiterung hatte es zunächst verfassungsrechtliche Bedenken gegen gegeben, denn gemäß dem gesetzlichen Auftrag darf die DW nur Auslandsrundfunk veranstalten. Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags kam in einem Gutachten jedoch zum Schluss, dass die Pläne der DW insgesamt noch verfassungsgemäß seien.