Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Online-Meldungen

17. Oktober 2014

LfM-Hörfunkpreis

26 Beiträge in neun Kategorien im Rennen

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat die Nominierungen für den diesjährigen LfM-Hörfunkpreis bekannt gegeben. In den beiden Bereichen „redaktionelle Beiträge“ und „lokale Werbung“ werden insgesamt 26 Beiträge in neun Kategorien vorgeschlagen. Der LfM-Hörfunkpreis wird bereits seit 1992 ­vergeben, in diesem Jahr ist der vom DJV-NRW gestiftete Preis für Informa­tion/Recherche neu mit dabei.

 

Das Jahr 2014 steht für eine Rekordbeteiligung am Hörfunkpreis: Es wurden so viele Beiträge wie noch nie eingereicht. Dementsprechend hatten die Jurys in den vergangenen zwei Monaten alle Hände voll zu tun und mussten insgesamt 300 redaktionelle Beiträge und Werbungen auswerten. Auch die Zahl der teilnehmenden Lokalradios war in diesem Jahr so hoch wie noch nie: 37 Lokalsender und radio NRW haben Beiträge ins Rennen geschickt - das entspricht einer Teilnahmequote von 84 Prozent aller Lokalradios. LfM-Direktor Dr. Jürgen Brautmeier zeigte sich erfreut über die außerordentlich hohe Anzahl an Einreichungen und sieht sie als Beleg für die „Qualität und Lebendigkeit des Systems“.

 

Jetzt heißt es abwarten bis zum 14. November: Dann werden die Preisträger im Rahmen einer Gala im Düsseldorfer MedienHafen bekannt gegeben und ausgezeichnet.


Zu den Nominierungen im Bereich "Redaktionelle Beiträge"

 

Zu den Nominierungen im Bereich "Lokale Werbung"