Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Online-Meldungen

11. Dezember 2017

Anstand gesucht

Das traurige Kasperletheater bei Funke und anderwo

Mehr Rendite gewollt und darüber den Anstand verloren: Die unfairen Methoden, mit denen die Funke Mediengruppe und andere Verleger ihre Beschäftigten behandeln, um noch mehr Gewinn aus ihren Geschäften zu ziehen, hat den Fachausschuss Betriebsräte und Tageszeitungen des DJV-NRW zu einem kreativen Protest inspiriert.

 

Nach der Idee von Karlheinz Stannies entstand ein bittersüßes Kasperletheater, das auf dem Bildschirm und bald auch live zeigt, woran es bei Funke und Co. fehlt.

Die Entlassung der 24 Beschäftigten im Funke Fotopool, die sich auf ihre alten Stellen zu neuen Konditionen neu bewerben mussten, war nur die jüngste einer Reihe unanständiger Managemententscheidungen. Der DJV-NRW und die Betriebsräte haben dieses Verfahren hart kritisiert und wollen es so nicht hinnehmen. Ab Dienstag kann man auf ein paar Überraschungen vor der WAZ in der Friedrichsstraße in Essen gespannt sein...


Dateien:
Kasperle_-_Klein.mov9,32 M