Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Online-Meldungen

18. Dezember 2019

JOURNAL 6/19 ist erschienen

Der Kollege ist ein Roboter

Titelbild JOURNAL 6/19

Titelbild JOURNAL 6/19, Konzept Enrico Klinkebiel

Ist es ein gutes oder ein schlechtes Zeichen, wenn Künstliche Intelligenz (KI) auch im Journalismus Einzug hält? Wo sind sinnvolle Einsatzgebiete, und wo werden die Grenzen sichtbar? Was tut sich jenseits der Texterstellung, zum Beispiel in den Bereichen Bewegtbild und Bildjournalismus? Mit diesen Fragen hat sich Frank Sonnenberg in "Der Kollege ist ein Roboter" befasst. Der Text bildet zusammen mit einem Kasten zum Journalismus der Dinge die Titelgeschichte von JOURNAL 6/19, das jetzt ausgeliefert wurde.

Welche Rolle KI und Algorithmen im Journalismus spielen, war auch eines der vielen Themen, die auf dem Journalistentag in Dortmund diskutiert wurden. Der große Branchentreff befasste sich mit dem Journalismus auf dem Weg in die Zukunft, beleuchtete unter anderem die Herausforderungen in Europa und das Selbstverständnis der Branche ein Jahr nach Relotius, diskutierte die schwierige Nachwuchssuche und die Situation etwa im Radio und bei Produktionsfirmen.

Der Zukunft zugewandt war auch der DJV-Verbandstag Anfang November in Berlin, über den Sascha Fobbe unter dem Titel "Den Journalismus stärken" berichtet. Wie gut der Journalismus aus seinen eigenen Fehler lernt, fragt Andrea Hansen in einem Meinungsstück zur Katastrophenberichterstattung.

In der Medienszene befasst sich das aktuelle Heft unter anderem mit dem Westfalen-Blatt, dem Urteil des Landgerichts Dortmund zur Presseähnlichkeit der Seite dortmund.de, der Radiostrategie 2022 und dem Lokalfunkpreis und vielem mehr.

Alle Texte und Meldungen auf journal-nrw.de, hier geht es zum Inhaltsverzeichnis von JOURNAL 6/19.