Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Online-Meldungen

13. Mai 2020

Generationenwechsel mehr als gelungen

DJV & Freunde setzen Arbeit im Personalrat fort

Am 12. Mai 2020 haben die Wähler*innen im Deutschlandfunk in Köln und Berlin entschieden. Die Liste von DJV & Freunde ist weiterhin gut in allen drei Personalräten des Deutschlandfunks vertreten. „Das ist ein eine Bestätigung, dass unsere Kolleginnen und Kollegen in den vergangenen vier Jahren hervorragende Arbeit geleistet haben. Wir freuen uns, dass der DJV auch im neuen Personalrat gut vertreten ist“, teilt DJV-Landesvorsitzender Frank Stach am Tag nach der Wahl, 13. Mai 2020, mit.

 

Die DJV-Liste wurde mit drei Mandaten in den Örtlichen Personalrat Köln gewählt. „Wir danken allen Wähler*innen für Ihre Stimmen und werden ihren Vertrauensvorschuss mit guter, zielorientierter Arbeit im Personalrat zurückzahlen“, freuen sich Irene Groh, Frank Kämpfer und Gerda Bergs von der Liste DJV & Freunde in Köln.

 

Im Gesamtpersonalrat konnten DJV & Freunde ihre Mandate erfolgreich verteidigen. Als feste Mitglieder gewählt sind Rüdiger Hagelstein, Thomas Wheeler und Katrin Fidorra. Das Wahlergebnis lässt auf einen gelungenen Generationenwechsel und frischen Wind im Personalrat schließen.

 

Das bestätigt auch das Wahlergebnis der Berliner Kolleg*innen im Deutschlandfunk Kultur. Dort konnten die DJV-Liste mit einigen neuen Kandidat*innen besonders überzeugen. Ihr Engagement wurde von den Wähler*innen mit einem zusätzlichen Mandat belohnt. Gewählt wurden Margarete Wohlan, Thomas Wheeler und Marianne Allweiss.

 

Trotz widriger Umstände in der Corona-Krise war die Beteiligung an der als Briefwahl durchgeführten Wahl zumindest in Köln erfreulich rege: Mit 76 Prozent lag sie leicht über der Beteiligung von vor vier Jahren. „Die Kolleg*innen im Wahlkampf aus dem Homeoffice im Homeoffice zu erreichen, war nicht immer einfach. Wir freuen uns, dass wir die Wähler*innen aber trotzdem auch in diesen schwierigen Zeiten von uns und unseren Wahlzielen überzeugen konnten.“, so Spitzenkandidatin Irene Groh aus Köln in einer ersten Bewertung nach der Wahl.

 

Das Ergebnis zeigt: Die Beschäftigten des Deutschlandfunks wünschen sich weiterhin eine starke Beteiligung des DJV im Personalrat.

Der DJV hat sich im Wahlkampf unter anderem für die Entwicklungsmöglichkeiten und Chancengleichheit für alle Mitarbeiter*innen und den Schutz aller Programm-Macher*innen im Zuge der kommenden berufsbedingten Veränderungen stark gemacht. Ein weiteres wichtiges Thema war die starke Vertretung für alle frei beschäftigten Kolleg*innen.

 

Ansprechpartnerin: Marie Kirschstein, Referat Kommunikation und Marketing, Tel: 0211/233 99-200