Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Online-Meldungen

08. Februar 2018

„FRAU MACHT MEDIEN“

DJV-Konferenz am 14./15. April

Rasender Stillstand – unter diesem Motto steht die DJV-Konferenz „FRAU MACHT MEDIEN“ am 14./15. April in München. Wofür steht der Feminismus im Jahr 2018? Nutzen der aktuelle Medien-Hype und die #MeToo-Debatte dem Kampf für eine gleichberechtigte Gesellschaft wirklich? Welchen Einfluss hat der Journalismus heute auf Rollenbilder? Und wie können Journalistinnen das Engagement in eigener Sache vorantreiben und ihre Kräfte bündeln? So lauten die zentralen Fragen, die in den Räumlichkeiten des Süddeutschen Verlags beantwortet werden sollen. 

 

Zu den Referentinnen zählen unter anderem: Silke Burmester (freie Medienjournalistin, Redaktionsleitung „Die Dame“), Bascha Mika (Chefredakteurin Frankfurter Rundschau), Teresa Bücker (Chefredakteurin EDITION F), Henrike von Platen (Gründerin Fair Pay Innnovation Lab), die Rostocker Medienwissenschaftlerin Elisabeth Prommer, Maren Weber (Vorsitzende ProQuote), Pauline Tillmann (Deine Korrespondentin), Sheila Mysorekar (Vorsitzende Neue deutsche Medienmacher) und Minou Amir-Sehhi (Vorsitzende DJV-Kommission Chancengleichheit und Diversity). 

 

In mehreren Workshops geht es unter anderem um diskriminierungsfreie Sprache in den Medien, faire Bezahlung von Journalistinnen und Storytelling mit Instagram. 

 

Die Konferenzteilnahme kostet 149 Euro. Für DJV-Mitglieder und Partnerorganisationen gibt es Sonderkonditionen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter www.djv.de/medienfrauen2018. Ansprechpartnerin für inhaltliche und organisatorische Fragen ist Anna-Maria Wagner in der DJV-Bundesgeschäftsstelle: wagspamfilter@djvspamfilter.de.