Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Nordrhein-Westfalen

Online-Meldungen

In eigeener Sache

Neue Beiträge seit 1. Januar 2013

08.01.2013

Seit dem 1. Januar 2013 gilt die neue Beitragsordnung des DJV-NRW. Alle Mitglieder sollten - falls noch nicht geschehen - überprüfen, in welcher Beitragsstaffel sie nun mit ihrem Monatseinkommen liegen.

Zum ersten Mal seit zehn Jahren sind die Beitragssätze des DJV-NRW jetzt erhöht worden. Die Erhöhung wird für viele Mitglieder aber tatsächlich auch zu einer Beitragsreduzierung führen. Denn die Einkommensgrenzen, ab denen ermäßigte Beiträge möglich sind, wurden ebenfalls angepasst. Beschlossen wurde die neue Beitragsstruktur auf dem Gewerkschaftstag in Wuppertal im April.

Der Regelbeitrag bzw. Vollzahler-Satz ist um 2 Euro pro Monat auf 28,50 Euro gestiegen, alle ermäßigten Sätze wurden um 1 Euro angehoben. Noch 2012 begann das „Vollzahlen“ bei 2.500 Euro Einkommen im Monat, ab diesem Jahr beginnt es erst bei 2.800 Euro. Wer also z.B. 2.800 Euro im Monat verdient, zahlte früher den vollen Satz, jetzt aber den ermäßigten in Höhe von 20 Euro. Bei 1.600 Euro Monatseinkommen kostet der DJV-NRW nun anstelle von ehemals 16 Euro nur noch 14 Euro. Der Landesverband reagiert damit auf die oft problematischen Einkommensverhältnisse vor allem freiberuflicher Journalistinnen und Journalisten, aber zunehmend auch „tarifloser“ Angestellter.

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz