Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Nordrhein-Westfalen

Online-Meldungen

Frank Stach zum Tag der Pressefreiheit

Journalist*innen müssen frei und ohne Angst berichten können

03.05.20

Journalist*innen werden diskrediert und ihre Glaubwürdigkeit in Frage gestellt. Sie werden unter Druck gesetzt, erleben Hasstiraden, nicht nur im Netz sondern auch in der echten Welt. Erst am Freitag wurden Kolleg*innen des ZDF...

Informationsfunktion gilt auch in der Corona-Krise

DJV-NRW fordert ausreichenden Zugang für Journalist*innen in Gerichten

30.04.20

Der Deutsche Journalisten-Verband NRW fordert alle Gerichte des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen dazu auf, Presseplätze auch während der Corona-Krise in ausreichender Zahl vorzuhalten, wenn das Interesse der Öffentlichkeit das...

DJV-NRW kritisiert Aufgabe der WA-Lokalredaktion

Werne wird zur Ein-Zeitungs-Stadt

15.04.20

Ab heute, Mittwoch (15. April), wird die Zeitungslandschaft der 30.000-Einwohner-Stadt Werne zur Einheitswüste: Der Westfälischen Anzeiger schließt seine Lokalredaktion Werne/Herbern und lässt lokale Inhalte vom örtlichen...

JOURNAL 2/20 ist erschienen

Solidarität in der Krise: Dringend gebraucht, oft vermisst

09.04.20

Wie solidarisch gehen Medienhäuser und Redaktionen mit Freien um? Dieser Frage hat sich Werner Hinse für die Titelgeschichte von JOURNAL 2/20 gewidmet - schon ehe die Coronakrise kam und das Leben gerade von vielen Freien...

DJV-NRW bedauert Ablehnung von Hilfspaket

„Land darf Lokalfunk nicht im Regen stehen lassen“

01.04.20

Der DJV-NRW bedauert die Ablehnung eines Soforthilfepakets für den NRW-Lokalfunk. Heute Mittag hat der Landtag mit den Stimmen von CDU, FDP und AfD einen aus Sicht des DJV sehr sinnvollen entsprechenden Entschließungsantrag der...

NRW-Journalist*innen in Kurzarbeit

Verlage setzen falsches Signal

31.03.20

„Kurzarbeit in Redaktionen ist gerade jetzt das völlig falsche Signal“, kritisiert der Landesvorsitzende des DJV-NRW, Frank Stach, aktuelle Entwicklungen in mehreren Verlagen in NRW: „Das Informationsbedürfnis der Bürger*innen...

Medienschaffende in der finanziellen Krise

DJV setzt auf zügige Umsetzung der NRW-Soforthilfe 2020

27.03.20

Frei beschäftigte Journalist*innen können ab heute, 27. März, online auf der Seite des NRW-Wirtschaftsministeriums einen Antrag auf finanzielle Unterstützung stellen. Das Land NRW wird nun Solo-Selbständige und...

Weiterbildung in der Corona-Krise

DJV-NRW geht ab ersten April mit Online-Seminaren an den Start

27.03.20

Schwierige Zeiten erfordern kreative Lösungen. Das gilt auch für das Weiterbildungsprogramm des DJV-NRW. Aufgrund der Corona-Krise musste der Verband zunächst kurzfristig alle Präsenzseminare absagen.  Nun ist aber ein Weg...

NRW muss Medienschaffenden jetzt unter die Arme greifen

Wo bleibt die Soforthilfe für Journalist*innen?

26.03.20

Journalistinnen und Journalisten, die die durch die flächendeckenden Einschränkungen, Absagen und Schließungen aufgrund der Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geraten,   erhalten von der nordrhein-westfälischen...

Stellungnahme zu Nachtragshaushalt und Rettungsschirmgesetz

DJV fordert ausreichende Zuschüsse für Freie

23.03.20

Der DJV-NRW fordert die Übernahme des vollen Verdienstausfalls und weiterlaufender Betriebskosten von Selbstständigen. Morgen, Dienstag, 24. März, soll im nordrhein-westfälischen Landtag der Entwurf zum Nachtragshaushalt 2020 und...

News 91 bis 100 von 897
Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz