Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Nordrhein-Westfalen

Pressemitteilungen

Wechsel im Vorstand des DJV-NRW

Andrea Hansen aus Münster wird Stellvertreterin

07.09.2016

Frank Stach überreicht Sascha Fobbe zum Abschied eine Stephanotis. Foto: SB

Neue stellvertretende Landesvorsitzende ist Andrea Hansen. Foto: SB

Im Vorstand des DJV-NRW hat es einen Wechsel gegeben. Die Radiojournalistin Sascha Fobbe hat ihren Posten als stellvertretende Landesvorsitzende niedergelegt. An ihre Stelle tritt die freie Journalistin Andrea Hansen aus Münster. Hansen wurde vom Gesamtvorstand des DJV-NRW gewählt, der am Dienstag, 6. September, in Hagen tagte. Die 45-Jährige, die vor sechs Jahren schon einmal die Position der stellvertretenden Landesvorsitzenden innehatte, will ihre Energien wieder in den DJV stecken. „Ich möchte mein Augenmerk darauf legen, wie Journalismus heutzutage funktionieren kann – trotz des Bruchs, der sich vollzieht. Drastische Sparmaßnahmen treffen die Freien, ständige Arbeitsplatzveränderungen die Festen. Dennoch will ich wieder zu positiven Ideen für den Journalismus kommen.“ Der Wechsel im Vorstand war notwendig geworden, weil Sascha Fobbe nach Niedersachsen gezogen ist. Landesvorsitzender Frank Stach, freier Hörfunk- und Fernsehjournalist aus Recklinghausen, dankte ihr für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit im Vorstand und für mehr als ein Jahrzehnt engagierten Einsatzes für den Journalismus, vor allem im Bereich des privaten Rundfunks. Fobbe, die schon für den Slogan „Journalismus geht baden“ in den Rhein gestiegen ist, wird die DJV-Fahne nun in der Nähe von Lüneburg hochhalten. Das Trio an der Spitze des Landesverbandes komplettiert neben Stach und Hansen unverändert Timo Stoppacher. Der stellvertretende Landesvorsitzende ist Journalist, Sachbuchautor, Blogger und Kölner. Kontakt: Silke Bender, Pressereferentin DJV-NRW
Newsletter

Cookie Einstellungen