Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Nordrhein-Westfalen

Personalratswahl in der Deutschen Welle: DJV stärkste Kraft!

DJV stärkste Kraft in der Deutschen Welle

Die Wähler*innen haben entschieden. Die Liste von DJV & Friends ist in allen drei Personalräten der Deutschen Welle (DW) stärkste Kraft geworden.

„Das ist ein eindrucksvoller Vertrauensbeweis und eine Bestätigung für die hervorragende Arbeit, die die Kolleginnen und Kollegen in der Vergangenheit im Personalrat geleistet haben“, freut sich der DJV-Bundesvorsitzende Prof. Frank Überall.
 
Die DJV-Liste wurde mit fünf Mandaten zur stärksten Liste im Örtlichen Personalrat Bonn gewählt, vor ver.di mit drei Mandaten, der VRFF mit drei Mandaten und der Bunten Liste mit zwei Mandaten. Betriebsgruppenvorsitzende Helle Jeppesen zum Wahlerfolg: „Viele haben sich mit unseren Themen im Wahlkampf identifizieren können, und nicht zuletzt ist unsere Liste so divers aufgestellt, dass wir in fast allen Redaktionen und Abteilungen präsent sind. Die Zeiten, wo ein Personalrat ausschließlich männlich, weiß und deutsch war, sind in der DW endgültig vorbei.“
 
Im Gesamtpersonalrat konnte die DJV-Liste die meistens Stimmen auf sich vereinigen und liegt in der Zahl der Mandate mit ver.di weiterhin gleichauf (jeweils fünf Mandate). Die VRFF kam auf drei Mandate.
 
Trotz widriger Umstände in der Corona-Krise war die Beteiligung an der als Briefwahl durchgeführten Wahl erfreulich rege: Mit knapp 60 Prozent lag sie ungefähr so hoch wie vor vier Jahren.

„Der Wahlkampf in einem wie leergefegten Sender hat uns vor die eine oder andere Herausforderung gestellt. Mehrfach stand die Durchführung der Wahlen insgesamt in Frage. Umso mehr freuen wir uns, dass wir die Wähler*innen auch mit unserem Online-Wahlkampf so überzeugen konnten“, so Spitzenkandidat Daniel Scheschkewitz in einer ersten Bewertung nach der Wahl.
 
Das Ergebnis zeigt: Die Beschäftigten der DW wünschen sich weiterhin einen starken Personalrat. Weiterhin führt damit am Team um die beiden Spitzenkandidat*innen Daniel Scheschkewitz und Helle Jeppesen in der Deutschen Welle kein Weg vorbei. 
                                      
Der DJV hat sich im Wahlkampf unter anderem für den Erhalt der 30 Sprachen der Deutschen Welle und gegen die Auslagerungen von Jobs in die neuen Auslandsbüros der DW stark gemacht. Ein weiteres wichtiges Thema, das für viele Beschäftigte der DW Priorität genießt, war zudem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Einführung von Sabbatzeiten für die DW-Angestellten.

Liste 2 DJV&Friends

Die Kandidat*innenenliste der DJV-Betriebsgruppe bei der Deutschen Welle in Bonn verspricht einen starken Auftritt bei den kommenden Personalratswahlen, die am 6.- 7. Mai 2020 stattfinden.
 
Die DJV-Betriebsgruppe in Bonn hat ihre 16 Kandidat*innen für die DW-Personalratswahlen im Mai aufgestellt. Viele neue Gesichter sind dabei – und viel Engagement.

Die Betriebsgruppe ist ein starkes und vielfältiges Team, mit erfahrenen und neuen Kandidat*innen auf der Liste. Wir haben gleich viele Frauen und Männer aufgestellt, sie kommen aus vielen Sprach- und Fachredaktionen und aus den unterschiedlichsten Abteilungen. Kurzum: Wir sind gut aufgestellt!

Je stärker wir als „DJV & Freunde“ aus den Wahlen hervorgehen, umso besser können wir euch dabei vertreten. Wählt den DJV auf Listenplatz 1 in den Gesamtpersonalrat und auf Listenplatz 2 in den örtlichen Personalrat Bonn. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Was wir erreichen wollen

Liste 2 DJV&Friends: Alle Kandidat*innen im Überblick

Die Kandidat*innen stellen sich vor!

Klicken Sie sich mit den Pfeil-Buttons ⇒ und ⇐ durch die kandidierenden Kolleg*innen.

 

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz