Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Die Satzung des DJV-NRW

Die erste Satzung wurde am 1. Dezember 1945 verabschiedet. Damals hieß der DJV-NRW noch Rheinisch-Westfälischer Journalisten-Verband (RWJV). Der Eintrag ins Amtsgericht Düsseldorf erfolgte am 29. Juni 1946.

Seitdem wurde die Satzung auf Gewerkschaftstagen immer wieder aktualisiert, um sie an die Entwicklungen des Berufs und der Verbandsrechts anzupassen. Die letzte Satzungsänderung haben die Mitglieder am 21. April 2012 auf dem Gewerkschaftstag in Wuppertal verabschiedet.

Die Änderung der Satzung wurde durch eine vom Landesvorstand einberufene Satzungskommission vorbereitet. Ihre primären Ziele waren, die Abgrenzung und Zuständigkeit einzelner Gremien zu verdeutlichen, Aufgaben des Verbands und seiner Organe klar zu benennen und ein Update der Rechtsprechung (inkl. Datenschutz) einzufügen. Durch die Arbeit der Kommission wurde die Satzung insgesamt inhaltlich neu sortiert und systematischer strukturiert. Überholte Begriffe und Passagen wurden gestrichen.

Foto: DJV-NRW / txt