djv

Veranstaltungen vor Ort

Gut besuchtes Grünkohlessen - Gelungener Auftakt des Jahres

Der stellvertretende Presseclub-Vorsitzende Rudi Kellerhoff (r.) hielt die Laudatio für den 85-jährigen Jubilar Hans-Dieter Thomas, der dem DJV bereits seit 50 Jahren angehört. Foto: Bertold Fernkorn

Der Vorstand des Presseclubs Ruhr-Emscher freute sich am 31. Januar 2018 über einen gut besuchten Auftakt in das neue Jahr: Zum traditionellen Grünkohlessen im Brauhaus Rietkötter erschienen rund 30 Journalistinnen und Journalisten. Neue Mitglieder mischten sich mit den langjährigen, TV- und Hörfunk-Berichterstatter mit Onlinern und Öffentlichkeitsarbeitern, Bildjournalisten mit Printjournalisten, Freie mit Festen. Ebenfalls als Ehrengast mit dabei: der Vorsitzende des Landesverbandes, Frank Stach. Bei Grünkohl, Mettwurst und Kasseler oder einer vegetarischen Alternative wurde über den Beruf geplauscht, Freizeit und Familie oder die eigenen Jahrespläne. "Toll, wie bunt und voll es heute hier ist", sagte Frank Stach. "Es ist schön, wenn der DJV ganz unterschiedliche Menschen zusammenbringt und wir gemeinsam für unsere Ziele kämpfen."

An diesem Abend wurden auch die Jubilare des Presseclubs geehrt - mit persönlicher Ansprache, den Ehrennadeln des DJV und kleinem Präsent. Hans-Dieter Thomas (85), der für die Westfälische Rundschau und die WAZ in Bochum und Witten gearbeitet hat, wurde für 50 Jahre Treue zum DJV-NRW ausgezeichnet, weitere 15 Kolleginnen und Kollegen feierten das Jubiläum für 25 Jahre Mitgliedschaft. Der ein oder andere war dabei ganz überrascht, wie schnell 25 Jahre doch ins Land ziehen.

Nicht alle der insgesamt 15 Jubilare, die seit 25 Jahren DJV-Mitglied sind, waren beim Grünkohlessen im Brauhaus Rietkötter anwesend. Dr. Josef König, ehemaliger Pressesprecher der Ruhr-Universität, gehörte zu denjenigen, die Urkunde und Ehrennadel persönlich entgegennehmen konnten. Foto: Bertold Fernkorn
Die Vorsitzende des Presseclubs Ruhr-Emscher, Radio-Bochum-Chefin Andrea Donat, gehörte beim Grünkohlessen im Brauhaus Rietkötter selbst zu den geehrten Jubilaren. Landesvorsitzender Frank Stach (r.) ließ es sich nicht nehmen, die Ehrennadel persönlich anzustecken und gratulierte seiner Beisitzerin im Landesvorstand. Foto: Bertold Fernkorn

Neuen Vorstand gewählt: Andrea Donat führt den Presseclub Ruhr-Emscher

Der neue Vorstand. Foto: Richard Holtz

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Andrea Donat (4.v.l., Chefredakteurin Radio Bochum) zur Vorsitzenden des Pressclubs Ruhr-Emscher gewählt, ihr Stellvertreter ist Christian Frevel (2.v.l., Leiter Öffentlichkeitsarbeit beim Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat).

Zweiter stellvertretender Vorsitzender ist Rudi Kellerhoff (2.v.r., früher Lokalchef der WAZ Witten). Im Amt bestätigt wurden Rolf Hartmann (r., früher WAZ Bochum) als Schatzmeister und Joachim Hänisch (3.v.l., freier Fotojournalist) als Schriftführer. Zu Beisitzern wurden gewählt Detlef Bremkens (l., Pressesprecher Hochschule Bochum), Bertold Fernkorn (4.v.r., freier Fotojournalist) und die freie Journalistin Marie Illner (3.v.r.). Es fehlt Beisitzerin Silke Bender.

Erster Auftrag an den neuen Vorstand: ein dickes Dankeschön ausrichten an Jutta Daniel für 13 Jahre Arbeit als Vorsitzende des Presseclubs. Sie konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen.

Der Vorstand kündigte an, im nächsten Jahr verschiedene Redaktionen in Bochum, Herne und Witten zu besuchen.

Jahreshauptversammlung des Presseclubs Ruhr-Emscher im Ratskeller // Fotos von Bertold Fernkorn

Grünkohl zum Jahresauftakt im Bochumer Franz Ferdinand // Fotos von Bertold Fernkorn

Kontakt

Vorsitzende

Andrea Donat

andrea@do-nat.de

Die Vorsitzende gibt Ihnen gerne Auskunft über den Regionalverein, den Landesverband und den DJV im Allgemeinen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt auf!


DJV-Jazz-Combo mit besonderer Gala zum 20-Jährigen

Eine besondere Gala gönnte sich die DJV-Jazz-Combo "Die Small Stars" zu ihrem 20-jährigen Jubiläum: Die Musiker aus dem Ruhrgebiet traten Ende August 2014 im Kunstmuseum Bochum auf und feierten eine Jam-Session mit weiteren Gästen. Ihr Programm: ein "great american songbook" - Titel aus den goldenen Zeiten der Swing-Ära, die das Flair der 1930er Jahre vermittelten.

Auf einem Bremer Ausflugsschiff trafen fünf Journalisten 1994 eine Entscheidung fürs Leben, als sie beschlossen eine Jazz-Combo zu gründen. Was als launiger Kollegenspaß begann, bekam im Laufe der Zeit Kontur. Konzerte von der Nordsee bis an die Alpen liegen längst hinter den Small Stars. Jährlich fest gebucht sind die Amateurmusiker z.B. in der Landesvertretung Thüringen in Berlin und im Hessischen Landtag Wiesbaden. Hinzu kommen Auftritte bei DJV-Veranstaltungen, bei denen ein großer Teil der Einnahmen in den Unterstützungsverein für notleidende Journalisten geht. Faszinierende Jazz-Treffs fanden mit der Adria-Dixieland-Band im italienischen Cervia statt. Genauso faszinierend war das Gastspiel auf der A40 beim Kulturhauptstadtfest in Bochum.