Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Nordrhein-Westfalen

Gewerkschaftstag 2014

Wir zeigen das Video in kompletter Länge: erst die Gastrede von Christian Jakubetz, dann die anschließende Diskussion auf dem NRW-Gewerkschafstag (ab Minute 22).

Wir entschuldigen uns für die anfänglich schlechte Tonqualität - das Nebengeräusch ist ab Minute 13 endlich abgestellt!

Und hier geht es zu unserem Video-Kanal auf Youtube!

Zum Inhalt

Eigentlich wollte Medienjournalist Christian Jakubetz auf dem NRW-Gewerkschaftstag am 17.5.2014 in Essen über digitalen Journalismus sprechen. Doch dann berichtete er von seinen Begegnungen mit Volontären an Tageszeitungen, mit Studenten, die Journalismus studieren - und von ihrem Frust. Die Leidenschaft für den Beruf ist da, aber unter heutigen Rahmenbedingungen wollen viele nicht arbeiten. Wie also sieht Journalismus in der Zukunft aus? Eine entscheidende Frage, über die im Anschluss lange diskutiert wurde.


PS: Bei der Länge des Videos haben wir ein bisschen geflunkert: Ab Minute 19 ist Schluss mit der Vorsitzenden-Rede!

Und hier geht es zu unserem Video-Kanal auf Youtube!

Zum Inhalt

Abbruchzeiten im Tageszeitungsjournalismus, wo eigentlich Aufbruch sein müsste. Das trieb den NRW-Vorsitzenden Frank Stach u.a. auf dem Gewerkschaftstag um. Wo das ganze Geld geblieben sei, als man in den Verlagshäusern noch satte Renditen machte, fragte er sich. Und kam zu dem Schluss: Es wurde nicht in kreative Köpfe investiert. Aber Stach spricht auch ganz viel vom Aufbruch in der Branche: von neuen journalistischen Berufsbildern, neuen Geschäftsmodellen, Erzählformaten und Plattformen. "Das sind extrem spannende Zeiten im Moment."


Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz