Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Gewerkschaftstag 2014

Rede von Christian Jakubetz plus Diskussion

Wir zeigen das Video in kompletter Länge: erst die Gastrede von Christian Jakubetz, dann die anschließende Diskussion auf dem NRW-Gewerkschafstag (ab Minute 22).

Wir entschuldigen uns für die anfänglich schlechte Tonqualität - das Nebengeräusch ist ab Minute 13 endlich abgestellt!

Und hier geht es zu unserem Video-Kanal auf Youtube!

Zum Inhalt

Eigentlich wollte Medienjournalist Christian Jakubetz auf dem NRW-Gewerkschaftstag am 17.5.2014 in Essen über digitalen Journalismus sprechen. Doch dann berichtete er von seinen Begegnungen mit Volontären an Tageszeitungen, mit Studenten, die Journalismus studieren - und von ihrem Frust. Die Leidenschaft für den Beruf ist da, aber unter heutigen Rahmenbedingungen wollen viele nicht arbeiten. Wie also sieht Journalismus in der Zukunft aus? Eine entscheidende Frage, über die im Anschluss lange diskutiert wurde.


Rede von Frank Stach: Geht's noch krasser?!

PS: Bei der Länge des Videos haben wir ein bisschen geflunkert: Ab Minute 19 ist Schluss mit der Vorsitzenden-Rede!

Und hier geht es zu unserem Video-Kanal auf Youtube!

Zum Inhalt

Abbruchzeiten im Tageszeitungsjournalismus, wo eigentlich Aufbruch sein müsste. Das trieb den NRW-Vorsitzenden Frank Stach u.a. auf dem Gewerkschaftstag um. Wo das ganze Geld geblieben sei, als man in den Verlagshäusern noch satte Renditen machte, fragte er sich. Und kam zu dem Schluss: Es wurde nicht in kreative Köpfe investiert. Aber Stach spricht auch ganz viel vom Aufbruch in der Branche: von neuen journalistischen Berufsbildern, neuen Geschäftsmodellen, Erzählformaten und Plattformen. "Das sind extrem spannende Zeiten im Moment."


Gewerkschaftstag 2014

Rede von Frank Stach, Vorsitzender des DJV-NRW

Landesvorsitzender Frank Stach
Liebe Freundinnen und Freunde des DJV,
liebe Kollegen und Kolleginnen,
meine Damen und Herren!

Als ich vor etwas mehr als zwei Jahrzehnten Journalist geworden bin, gab es eine echte Aufbruchstimmung im Journalismus, unserem Beruf. Damals habe ich eine langfristige Perspektive gesehen. Und meine Eltern konnten endlich auch mit meinem Beruf etwas anfangen. Ich hatte zuvor Philosophie studiert, was bei ihnen eher auf Unverständnis gestoßen war. Auf dem [...]
..mehr 0 0
Gewerkschaftstag 2014

DJV-NRW protestiert gegen Einheitsbrei in der Medienbranche

Aktion auf dem Gewerkschaftstag: Die vier Verleger Manfred Braun, Dr. Karl Hans Arnold, Alfred Neven DuMont und Helmut Heinen rühren in ihrem Zeitungsbrei und drücken aufmüpfige, hochkommende Ausgaben wieder zurück. Foto: Anja Cord
Journalismus ist in ständiger Bewegung. Leider entsteht aber immer mehr Einheitsbrei in der Branche, gehen Meinungs- und Medienvielfalt stark zurück. Der DJV-NRW protestiert auf seinem Gewerkschafstag klar gegen Verleger und Medienhäuser, die aus ihren Produkten – guten eigenständigen Marken – einen Einheitsbrei machen. Nicht nur der Journalismus ist in Bewegung, mit ihm ist es auch der DJV-NRW. Das zeigt der heutige Gewerkschaftstag im Kongresszentrum Ruhrturm in [...]
..mehr 0 0

Pressemitteilung

Gewerkschaftstag des DJV-NRW in Essen

Journalismus heute im Fokus der Beratung

Einen prüfenden Blick auf ihre Branche werfen rund 150 Journalisten aus NRW am Samstag, 17. Mai 2014. Auf dem Gewerkschaftstag des DJV-NRW in Essen beraten sie positive wie negative Entwicklungen im Journalismus – und werden entsprechende Forderungen an Politik und Medienunternehmer stellen. Die Resolutionen, die auf dem Gewerkschaftstag zur Abstimmung stehen, legen den Finger in die größten Wunden der Branche. --- Die Tarifflucht der Verleger wird angeprangert. [...]
..mehr 0 0

Der Gewerkschaftstag 2014 in Kürze

Hashtag:

#gt14

 

Wann:

Samstag, 17. Mai 2014

 

Wo:

RUHRTURM, Huttropstraße 60, 45138 Essen

 

Ablauf:

Einlass 9 Uhr

Eröffnung 10 Uhr

Mittagessen ca. 13 Uhr

Ende ca. 16/17 Uhr