Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Nordrhein-Westfalen

Storytelling für non-fiktionale Programme

Spannende Geschichten erzählen ist weniger ein Talent, als ein Handwerk, das erlernt werden kann. Es beginnt bei der Themenfindung und endet beim fertigen Film. Was macht eine gute Geschichte aus? Was genau gehört zu einer guten Geschichte und was auch nicht? Wem möchte ich diese Geschichte erzählen? Und was hat das alles mit Haltung zu tun? Viele Fragen, auf die das Seminar Antworten gibt - immer mit dem Ziel, einen reichweitenstarken Beitrag zu produzieren. 

Die Teilnehmer*innen lernen die Grundlagen des Storytellings: Argumentatives Denken in Abgrenzung zu narrativem Denken, die Tradition der Geschichte, Storytelling als Kommunikationsprozess und warum jede Geschichte eine Botschaft hat. Welche Grundelemente und Figuren benötigt eine Geschichte, welche Möglichkeiten des Einstiegs und des Aufbaus gibt es? Wie erzeuge ich Spannung und erhalte sie bis zum Schluss aufrecht? Dazu werden besondere Erzähltechniken beleuchtet, wie z.B. die „Heldenreise“. Auch der passende Einsatz von Musik und Grafik soll ein Thema sein, ebenso das Verhältnis von Text und Bild.  

In praktischen Übungseinheiten erproben die Teilnehmer*innen das Erlernte, außerdem besteht das Angebot eigene Beispiele mitzubringen, die in der Gruppe analysiert und diskutiert werden. Das Ganze niemals dogmatisch in trockener Theorie, sondern immer an die Bedürfnisse in der Praxis angepasst. 

Seminarinhalte:

Themenfindung, Grundelemente und Figuren des Storytellings, Erzähltechniken, Formen des non-fiktionalen Erzählens, Zielgruppenansprache, Einsatz von Musik, Verhältnis Text & Bild, Analyse von Fallbeispielen und eigener Beiträge

Weitere Informationen und Anmeldung hier oder über: akademie@grimme-institut.de

Details

Datum: 17.–18.08.2021

Zeit: 10:00–17:00 Uhr

Zielgruppen: Festangestellte Journalisten Freie Journalisten Hauptberufliche Journalistinnen und Journalisten Journalisten in Ausbildung (Studenten, Volontäre) Junge Journalistinnen und Journalisten Volontär/-innen

Mitglieder: € 450,00

Nichtmitglieder: € 500,00

Informationen zur Anmeldung für diese Veranstaltung finden Sie in der Seminarbeschreibung.

Information zum Veranstaltungsort

Ort

RTL Journalistenschule
Picassoplatz 1, 50679 Köln

Veranstaltungsart

  • Kooperations-Seminare
  • Grundlagen

Veranstalter & Personen

Referentin

Daniela Fonrobert

Daniela Fonrobert ist selbständige TV-Autorin und arbeitet sowohl für öffentlich-rechtliche Sender als auch für Privatsender; ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Magazin, Reportage und Dokumentation.

Davor war sie langjährige Redaktionsleiterin und Producerin bei der M.E.Works GmbH, einer journalistischen Produktionsfirma in Köln. In dieser Zeit hat sie u.a. für den WDR das investigative Verbraucherformat „Könnes Kämpft“ verantwortet sowie zahlreiche Produktionen für ZDF Zoom, ZDF Reportage und ZDF Info. Dazu war sie in der Formatentwicklung tätig.

Daniela Fonrobert war außerdem lange Jahre bei der Mediengruppe RTL angestellt, zuletzt bei Infonetwork als stellvertretende Redaktionsleiterin beim täglichen Magazin „Punkt 12“.

Zudem hat sie bei der WDR-Hörfunkwelle 1LIVE als Redakteurin von Dienst und freie Nachrichtenredakteurin gearbeitet.

Mit „Frau Wertvoll“ hat Daniela Fonrobert dazu noch eine Online-Plattform für berufstätige Frauen gegründet.

Veranstalter

Grimme-Akademie

Kooperationspartner

RTL Journalistenschule

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz