Deutscher Journalisten-verband Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten

Der Bildungsnewsletter

30. November 2017

DJV-NRW Bildungsnewsletter Dezember 2017

Höhere Kursgebühren/Neue Seminare

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch 2018 müssen wir die Gebühren für unsere Weiterbildungen leicht erhöhen. Das ist mit Blick auf die Anforderungen an eine kostendeckende Kalkulation des Finanzamtes nötig. Mit der erneuten Erhöhung der Seminargebühren kommen wir unserem Ziel näher, auch in Zukunft Weiterbildungen anbieten zu können. Ein Teil unserer Seminare wird auch 2018 exklusiv für Mitglieder angeboten werden.

Kurzer Rückblick und Vorschau
Wir freuen uns sehr darüber, wie gut unser Seminarangebot angenommen wird. 2017 haben rund 300 Teilnehmer an 30 Seminaren teilgenommen.  Für 2018 wollen wir allein zwischen Januar und April zehn Workshops anbieten. Sechs davon erstmalig, zwei Themen, „Instagram“ und „Sicher recherchieren“ hatten wir zwar schon einmal, sie werden jetzt aber erweitert oder verändert angeboten. Wir gehen außerdem davon aus, dass Anfang 2018 noch das eine oder andere Seminar dazukommt.

Geplante Seminare für die ersten Monate 2018

12.01.2018: Mobile Reporting: Audio-Berichterstattung mit dem Smartphone (noch 8 freie Plätze)
Ein Smartphone ist handlich, erschwinglich und bietet Journalisten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Vor allem in der Online-Berichterstattung und für Social Media ist das Telefon das Arbeitsgerät der Wahl. Aber auch Hörfunkjournalisten können sich das "Produktionsstudio für die Hosentasche" zu Nutze machen. Wie genau man mit dem Smartphone arbeitet, um Hörfunkbeiträge zu erstellen, das zeigt die Online-, TV- und Hörfunk-Journalistin und Medientrainerin Hilke Fischer in diesem Seminar. (https://www.djv-nrw.de/seminare-mobile)

18.01.2018: Mails verschlüsseln & sicher recherchieren (noch 11 freie Plätze)
Wo hinterlassen Journalisten bei einer Recherche digitale Daten? Wer kann darauf zugreifen? Und mit welchen Tools können sich Journalisten davor schützen? Diese Fragen stehen im Zentrum des Workshops, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern rechtliches und technisches Grundwissen zur Nutzung digitaler Kommunikationsmittel vermitteln will. Am Ende des Tages sollen die entsprechenden Hilfs-Programme auf den eigenen Geräten installiert sein, um sie direkt einsetzen zu können. (https://www.djv-nrw.de/seminare-sicherrecherchieren)

24.01.2018: PR & Recht (noch 11 freie Plätze)
Was ist im Alltag von Pressesprechern und –referenten sowie PR-Agenturen und freien PR-Beratern erlaubt und was nicht? In Zeiten des Web 2.0 haben sich die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Öffentlichkeitsarbeit nochmals verschärft. Online-Verstöße gegen das Urheberrecht und Abmahnungen kommen ständig vor. Besonders Facebook wirft immer wieder Fragen auf. (https://www.djv-nrw.de/seminare-prrecht)

22.02.2018: Interviewtraining vor der Kamera (noch 6 freie Plätze)
Um ein TV Interview vor laufender Kamera souverän zu absolvieren und bei Journalisten und Zuschauern mit interessanten Statements als kompetenter, authentischer Gesprächspartner zu punkten, ist eine gründliche Vorbereitung unerlässlich. Das Training vermittelt in kurzen Theorieblöcken Basiswissen und Tipps, die in den anschließenden Praxiseinheiten direkt eingeübt werden können. (https://www.djv-nrw.de/seminare-kamera)

01.03.2018: Geld verdienen mit PR (noch 11 freie Plätze)
Viele freie Journalisten müssen sich aus ökonomischen Gründen nach weiteren Einnahmequellen umschauen. Eine Möglichkeit ist eine Tätigkeit als freier PR-Berater. (https://www.djv-nrw.de/seminare-pr)

Die Exklusiv-Seminare für unsere Mitglieder im ersten Halbjahr 2018
•    Instagram für Journalisten und als PR-Instrument (08.03.2018, https://www.djv-nrw.de/seminare-instagram - noch 5 freie Plätze)
•    Rhetorik für Kommunikationsprofis (26.04.2018, https://www.djv-nrw.de/seminare-rhetorik - noch 8 freie Plätze)

Alle Seminare (https://www.djv-nrw.de/seminare-nrw) finden in der Geschäftsstelle in Düsseldorf statt.

Eine entspannte (Vor-)Weihnachtszeit und einen guten Rutsch wünscht

Bettina Blaß
Kontakt