djv

Journalistentag 17.11.2018 - #jnrw18

Am 17. November diskutierten Journalist*innen beim Branchentreff des DJV-NRW aktuelle Trends

Fast 500 Teilnehmer*innen und 45 Referenten kamen am 17.11.2018 zum 15.Journalistentag in die Sparkassen-Akademie am Phoenix-See in Dortmund. 

„Auf diesem Journalistentag haben Teilnehmer und Referenten auf einem ganz hohen Niveau diskutiert“, resümiert Frank Stach, Landesvorsitzender des DJV-NRW und gleichzeitig Veranstalter, und weiter: „Sicher hat auch Claudia Roths engagierter Eingangsvortrag zum Thema  „Sprache im politischen Alltag“ den entsprechenden Impuls dazu gegeben. Aus meiner Sicht haben wir einen guten Veranstaltungsmix hinbekommen, einen lockeren Branchentreff für Journalist*innen und Mitglieder des DJV-NRW und gleichzeitig hochkarätig besetzte Gesprächsrunden zu aktuellen Branchentrends.“

In insgesamt 16 Foren und Workshops wurden Themen wie Künstliche Intelligenz, die Zukunft des öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunks, institutionelle Berichterstattung, Pressekonzentration, der Umgang mit queeren Themen, Sprache und viele mehr mit Vertretern aus Medien, Politik, öffentlichem Dienst und Wissenschaft diskutiert. Darunter waren Fragestellungen und engagierte Gespräche zu „Sind Algorithmen die besseren Redakteure und in welchen Bereichen könnten sie menschliche Redakteure zukünftig ersetzen?“ „Wie weit darf institutionelle Berichterstattung gehen und füllt institutionelle Berichterstattung eine Lücke aus, weil mediale Vielfalt zunehmend verloren geht?“ „Wie können wir die lokale Vielfalt des Lokalfunks in NRW erhalten?“

Die Dezember-Ausgabe des JOURNAL (oder Journal NRW online) wird ausführlich berichten. Einige Mitschnitte der Foren werden in Kürze online auf journalistentag.de verfügbar sein.

Impressionen Journalistentag 2018

Noch mehr Impressionen erhalten Sie auf www.journalistentag.de

Claudia Roth begeisterte mit ihrem Impulsvortrag zum Thema Sprache:
"Hart, aber mit Respekt: Wie Medien politische Streitkultur reflektieren. Foto: Alexander Schneider
Volle Aula beim Journalistentag. Foto: Alexander Schneider
Radiokonzept 2022: Entwicklung des Radiomarktes - v.l. Dr. Tobias Schmid, Direktor LfM NRW, Moderatorin Sascha Fobbe, Alexander Vogt, MdL, Nathanael Liminski, Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei des Landes NRW. Foto: Alexander Schneider
Netzwerken beim Branchentreff der Journalist*innen. Foto: Alexander Schneider