Mitglied werden
Login Mitglied werden

FA 3J

Fachausschuss Junge Journalist:innen

Der Fachausschuss (FA) Junge Journalisten ist eigentlich der Fachausschuss Junge Journalistinnen und Journalisten. Das ist viel zu lang - und daher haben wir es einfach abgekürzt: zu FA 3J. Mit Fragen wie diesen beschäftigen wir uns:
 

  • Wie oft muss ich als Volontär Sonntagsdienst machen?
  • In welchen Ressorts sollte mein Verlag  mich einsetzen?
  • Was muss mein Volo-Betreuer für mich tun? 
  • Was gehört in eine Honorarabrechnung?
  • Wie muss ich mich richtig versichern?
  • Wie finde ich (nach dem Volo) eine passende Stelle?

Wir sind der erste Ansprechpartner für alle Belange junger Journalisten. Wir wissen, worauf Redaktionsvolontäre Anspruch haben und was sie leisten müssen. Auch wer sich als Nachwuchs-Journalist selbständig machen will, ist bei uns an der richtigen Adresse.

Mit Treffen und Seminaren, dem jährlich stattfindenden Volotag, informativen Mailinglisten und einer Facebook-Seite bieten wir vom FA 3J jungen Journalisten praktisches Wissen und eine Plattform, um sich auszutauschen.

Wir verstehen uns im Deutschen Journalisten-Verband als Sprachrohr der Berufseinsteiger. Ihr erreicht uns per Mail oder auch über die Geschäftsstelle.

Das sind die Mitglieder:innen im Fachausschuss

Vorsitzende: Sandrine Seth

Sandrine Seth ist Journalistin, PR-Redakteurin und Eventmanagerin im Team der Umweltzentrum Westfalen gGmbH in Bergkamen. Die Redakteurin arbeitete zuvor auch bei einem kleinen Verlag und einer PR-Agentur in Recklinghausen. Dort betreute sie mehrere Magazine, den Content verschiedener Websites sowie die Öffentlichkeitsarbeit mehrerer Projekte. Seit dem 16. Februar 2023 ist sie FA-Vorsitzende.

Richard Brandt

Richard Brandt studiert den Master-Studiengang „Economics & Journalismus“ am Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund. Dort arbeitet er seit Januar 2023 ebenfalls als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem von der EU-Kommission kofinanzierten Projekt zur EU-weiten Ausbildung von Journalismusstudierenden. Als freier Journalist ist Richard Brandt unter anderem für das Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY und den WDR tätig. Zuvor sammelte er journalistische Erfahrungen durch Praktika bei verschiedenen Lokal- und Regionalzeitungen in Deutschland und beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk (SWR und WDR). Dazu kommen weitere Stationen in der politischen Kommunikation sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, u. a. beim deutschen Automobilkonzern BMW, dem Deutschen Bundestag und dem Bundesministerium der Finanzen.

Michael Hartke

...folgt

Dominik Jäger

Dominik Jäger ist Absolvent der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft und studiert Volkswirtschaftslehre sozialwissenschaftlicher Richtung an der Universität zu Köln. Zurzeit ist er als Freier Wirtschaftsjournalist tätig. Auf bisherigen Stationen lernte er in Praktika die Wirtschaftsredaktionen des Handelsblatts, des Spiegels und der Süddeutschen Zeitung kennen sowie die Lokalredaktionen der Frankfurter Rundschau und der Kölnischen Rundschau. Der gebürtige Hesse lebt seit 2019 in seiner Wahlheimat – der Medienstadt – Köln. Dort ist er Mitglied im Ortsverein KJV, seit Januar 2023 ist er Gewerkschaftsmitglied im DJV.

Brigitte Lieb

Brigitte Lieb arbeitet als freie Autorin beim WDR. Während des kommunikationswissenschaftlichen Studiums an der Uni Münster hat sie ihre ersten journalistischen Erfahrungen beim Campussender Radio Q gesammelt. Beim Lokalfunk hat sie das erste Mal Geld mit Berichterstattung verdient. Am liebsten macht sie Beiträge über soziale oder umweltbezogene Themen, findet es aber auch spannend, tagesaktuell zu berichten.

Oskar Vitlif

Oskar Vitlif ist freier Journalist, vor allem für die ARD. Seine Stammredaktion ist ARD aktuell (Tagesschau) in Hamburg. Er studiert den Masterstudiengang „Digital Journalism“ an der Hamburg Media School. Vorher war er als Moderator und Redakteur bei verschiedenen Radiostationen in Berlin und Nordrhein-Westfalen tätig. Er gibt Seminare zu Digitalthemen für Medienunternehmen, bei Behörden, Schulen und Jugendverbänden.