Mitglied werden
Login Mitglied werden

Print und Online

Fachausschuss Tageszeitungen

Der Fratz: Fachausschuss Redakteure an Tageszeitungen

Der Fachausschuss (FA) Tageszeitungen wird auch liebevoll "Fratz" genannt. Dann steht das Akronym für Fachausschuss Redakteure an Tageszeitungen. Ob FA oder "Fratz" - die Ausschussmitglieder sind zur Stelle, wenn es um die Herausforderungen an Tageszeitungen geht, also um den Erhalt und die Verbesserung von Tarifverträgen, um Outsourcing, Scheinselbständigkeit oder Urheberrechtsverletzungen, um die Demontage des journalistischen Berufs, um gerechte Arbeitszeiten, neue Techniken, Multimedia und Online.

Nicht zuletzt die Qualitätsdiskussion, die Arbeitsbedingungen oder die immer wieder diskutierte Altersteilzeit sind Themenfelder für den "Fratz". Und weil es gerade im Print-Bereich und vor allem bei den Tageszeitungen vor Herausforderungen nur so wimmelt, werden Mitstreiterinnen und Mitstreiter immer gesucht. Erfahrungen und Tipps, Input und Verbesserungsvorschläge - davon kann man nie genug bekommen.

Das sind die Mitglieder:innen im Fachausschuss

Lutz Blumberg

Lutz Blumberg ist Tageszeitungsredakteur bei der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft (RRG) in Köln und arbeitet in der Lokalredaktion Wipperfürth für den Kölner Stadt-Anzeiger und die Kölnische Rundschau. Seit 2010 ist er Mitglied im DJV, die Mitgliedschaft im Fachausschuss Tageszeitungen, in dem er stellvertretender Vorsitzender ist ist seine erste Gremienarbeit.

Nina Estermann

Nina Estermann ist Redakteurin bei der WAZ. Lokaljournalismus auf allen Kanälen ist ihr Ding. Als Betriebsratsvorsitzende sind ihr die Rahmenbedingungen wichtig, unter denen Journalist:innen arbeiten - und die immer wieder den Wandel ermöglichen müssen. Darum geht es auch im Fachausschuss Tageszeitung.

Annette Kalscheuer

Annette Kalscheur ist Redakteurin bei der WAZ und seit über 20 Jahren Betriebsrätin. Als digitaler Mensch im FA Tageszeitung aktiv zu sein, ist für sie kein Widerspruch. Die Transformation der Medienwelt ist eine Generationenaufgabe, der respektvolle Umgang mit den Mitarbeitenden und der Blick auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Leser:innen sind es auch.

Stefan Lenz

Stefan Lenz ist Redakteur bei der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft (RRG) in Köln und arbeitet am Regiodesk für den Kölner Stadt-Anzeiger und die Kölnische Rundschau. Seit 2014 gehört er dem Betriebsrat der RRG an. Im DJV ist er seit 2018 Mitglied im FA Betriebsräte und seit 2021 Schriftführer im Landesvorstand. Er ist zudem Mitglied der Tarifkommission.

Kristian van Bentem

Kristian van Bentem ist Redakteur bei den Westfälischen Nachrichten und dort seit 2018 BR-Vorsitzender. Im DJV-NRW ist er Stellvertretenden Landesvorsitzender, seit 2022 ist er auch stellvertretender Vorsitzender des Bundesfachausschusses Betriebsräte/Tageszeitungen. Er sieht die finanzielle Förderung von Lokaljournalismus als eines der wichtigsten Themen.

Barbara Merten-Kemper

65, seit 1. März Rentnerin. Ich habe seit 1979 bei  der WAZ in diversen Lokalredaktionen, darunter lange in Dortmund, gearbeitet. In Dortmund habe ich das Aus der Westfälischen Rundschau, aber auch meiner eigenen Redaktion miterlebt. Von 2010 bis zum Beginn meiner passiven Altersteilzeitphase 2022 war ich freigestellte Betriebsratsvorsitzende der WAZ.  

Laura Oswald-Jüttner

Ich bin 44 Jahre alt, verheiratet und kinderlos. Meine Laufbahn begann mit einem Praktikum
bei der Westfalenpost in meiner Heimatstadt Menden im Sauerland.
Zwischen Kaninchenzucht- und Schützenverein wurde ich sozialisiert. Nach Volontariat bei
Ippen und einer Station bei Madsack hat es mich nun zu Lensing Media verschlagen.
Ich lebe für den Lokaljournalismus, bin Reporterin mit Herzblut, Hirn und Humor.