Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Nordrhein-Westfalen

Förderprogramme im Journalismus: Von der Idee zum Antrag - Referent: Thomas Schnedler

Dieses Seminar wird als Online-Seminar angeboten!

Dieses Online-Seminar dient als Kompass im Dschungel der Fördermöglichkeiten für journalistische Projekte. Dafür kartieren wir zum einen die Förderlandschaft, zu der Stipendien, Stiftungsprogramme oder Start-up-Förderungen gehören. Zum anderen diskutieren wir die wachsende Bedeutung alternativer Finanzierungsmodelle und gemeinnütziger Angebote. Den Bewerbungsprozess sprechen wir Schritt für Schritt durch und geben hilfreiche Tipps für die Praxis.

Seminarinhalte:

  • Wo finde ich Ausschreibungen, die zu meiner Idee passen?
  • Nach welchen Maßstäben bewerte ich die Förderprogramme?
  • Wie verfasse ich einen formvollendeten Antrag?
  • Wie sieht eine plausible Kostenkalkulation aus?
  • Wie verhalte ich mich als Förderpartner?


Das Seminar findet statt in der Zeit von 9 - 14 Uhr.

Teilnehmen können maximal 11 Personen. Anmeldebestätigungen und weitere Informationen werden verschickt, sobald die erforderliche Teilnehmerzahl erreicht ist, spätestens jedoch zwei Wochen vor dem Seminar.

Auskünfte zu Anmeldung und Organisation erteilt Silke Diekmann vom DJV-NRW unter
E-Mail: silke.diekmann@djv-nrw.de, oder Telefon: 0211/233 99-40.

Details

Zeit: 09:00–14:00 Uhr

Zielgruppen: Mitglieder des DJV-NRW Freie Journalisten Nichtmitglieder

Freie Plätze: keine

Mitglieder: 49.00

Nichtmitglieder: 74.00

Information zum Veranstaltungsort

Ort

Online-Kurs
Online-Kurs

Veranstaltungsart

  • Seminar des DJV-NRW
  • Selbstständigkeit
  • Grundlagen

Veranstalter & Personen

Referent

Dr. Thomas Schnedler

arbeitet bei Netzwerk Recherche e.V., wo er das Programm zur Stärkung des gemeinnützigen Journalismus leitet. Er ist Sprecher des Forums Gemeinnütziger Journalismus. Nach seinem Studium der Diplom-Journalistik an der Universität Dortmund und einem Volontariat bei der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen in Kassel hat er u.a. als Projektleiter am Institut für Medien- und Kommunikationspolitik (IfM) in Berlin, als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Rudolf-Augstein-Stiftungsprofessur für Praxis des Qualitätsjournalismus an der Universität Hamburg und als Projektleiter beim gemeinnützigen Recherchezentrum Correctiv in Berlin gearbeitet. An der Universität Hamburg hat er zu prekärer Arbeit im Journalismus promoviert.

Veranstalter

DJV-NRW

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz