Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Nordrhein-Westfalen

Organigramm - Wie kann ich mich beim DJV-NRW einbringen?

Herzlich Wilkommen beim DJV-NRW! Es gibt viele Möglichkeiten, beim DJV im Journalismus mitzumischen. Der DJV ist bundesweit aktiv mit engagierten Ablegern, den Landesverbänden.
Du bist Mitglied im Landesverband Nordrhein-Westfalen.
In NRW bieten wir Dir ein hervorragendes Netzwerk, um gemeinsam etwas zu bewegen, Neues zu lernen und Kontakte zu knüpfen, die dich beruflich weiterbringen und unterstützen. Du kannst aktiv dabei sein, wenn es um Honorare, Arbeitsbedingungen, Zukunftsperspektiven oder einfach auch mal um den Austausch nach Feierabend mit Kolleg*innen geht. Und wie und wo kann ich mich jetzt engagieren?

Was für ein Journalist*innen-Typ bist Du?
Fragen?

So ein Verband kann schon mal ein ganz schöner Gremiendschungel sein. Du möchtest Dich engagieren, weißt aber nicht so genau wie und wo? Das finden wir gerne mit Dir gemeinsam heraus. Ruf uns doch einfach an unter 0211/23399-0. 

...in Deinem Betrieb

Betriebsgruppen: Eine Betriebsgruppe ist der Zusammenschluss der Gewerkschaftsmitglieder in einem Medienbetrieb. Beim DJV-NRW ist dies zum Beispiel der „DJV im WDR“.  Abkürzung: BG

Betriebsrät*innen: Der DJV-NRW unterstützt die Bildung von Betriebsräten durch Beratung und Informationsmaterial und hilft allen Mitgliedern beim Aufbau eines Betriebsrats, der täglichen Arbeit und auch im Rahmen der Betriebsratswahlen. Abkürzung Betriebsrat: BR

Personalrät*innen: Die gewählten Personalrät*innen vertreten auf der Basis des Personalvertretungsgesetzes die Interessen der Kolleg*innen in öffentlich-rechtlichen Betrieben gegenüber den Arbeitgeber*innen. Der DJV-NRW unterstütz seine Mitglieder im Personalratswahlkampf und während der kompletten Amtszeit bei ihren Aufgaben und Projekten. Abkürzung Personalrat: PR

...in Deiner Stadt

Ortsvereine: Der DJV-NRW bringt Journalist*innen  in einem starken Netzwerk zusammen. Dies geschieht über die sogenannten Ortsvereine als Ansprechpartner am Wohn- oder Arbeitsort.   Abkürzung: OV

...in Deinem Bundesland

DJV-NRW Gewerkschaftstag: Der Gewerkschaftstag ist die Mitgliederversammlung des DJV-NRW. Jedes Mitglied kann teilnehmen und aktiv über Anträge und Beschlüsse sowie bei Wahlen abstimmen. So werden die inhaltliche Ausrichtung und die Politik des Verbandes festgelegt. Formal ist der Gewerkschaftstag das höchste Beschluss-Gremium des Landesverbands. Abkürzung: GT

DJV Gesamtvorstand: Der Gesamtvorstand ist zwischen den Gewerkschaftstagen das höchste Entscheidungsgremium im Landesverband. Er besteht aus den Mitgliedern des Landesvorstands, den Vorsitzenden der regionalen Journalisten-Vereinigungen und der Fachausschüsse und weiteren beratenden Mitgliedern.  Der Gesamtvorstand tagt vier Mal im Jahr. Der Gesamtvorstand entscheidet zum Beispiel über tarifvertragliche und arbeitsrechtliche Belange. Abkürzung: GV

DJV-NRW Landesvorstand: Der DJV-NRW Landesvorstand vertritt den DJV-NRW gegenüber Öffentlichkeit und Behörden. Er arbeitet ehrenamtlich und wird alle zwei Jahre vom Gewerkschaftstag gewählt. Abkürzung: LV

U-Verein: Der Unterstützungsverein des DJV-Landesverbands NRW vergibt Zuschüsse und zinslose Darlehen an Mitglieder oder an Hinterbliebene von Mitgliedern, die in finanzielle Bedrängnis geraten sind. Abkürzung: U-Verein

...in Deutschland

DJV-Bundesverband:  Der DJV-Bundesvorstand führt die Verbandspolitik gemäß den Beschlüssen und Richtlinien des Verbandstags. Der Bundesvorstand vertritt den DJV gegenüber der Öffentlichkeit und den Behörden. Der Bundesvorstand wird vom Verbandstag gewählt. Die Amtsdauer beträgt zwei Jahre. Abkürzung: BV, im DJV oft Bund

DJV-Gesamtvorstand: Der DJV-Gesamtvorstand besteht aus den Mitgliedern des Bundesvorstands und den Vorsitzenden der Landesverbände. Alle zwei Monate tagt der Gesamtvorstand. Er entscheidet über Streiks, Tarifverträge oder Vergütungsregeln für Freie. Abkürzung: GV

DJV-Verbandstag: Der Verbandstag ist das höchste Organ des DJV, bestimmt die Richtlinien der Verbandspolitik und tagt einmal jährlich. Abkürzung: VT

...als Expert*in

Arbeitsgemeinschaften: Ein Zusammenschluss von Einzelpersonen oder Gruppen im DJV zum Erfahrungsaustausch, zur Interessenvertretung oder zur Behandlung im gemeinsamen Interesse liegender Fragen und Probleme. Gegründet und genutzt wird eine Arbeitsgemeinschaft nach Zustimmung des Gesamtvorstandes. Mit Vorschlägen zu Arbeitsgemeinschaften kann man sich an die DJV-NRW Geschäftsstelle wenden. Abgekürzt AG.

Bundesfachausschüsse: Wie lässt sich die Arbeit von Journalist*innen verbessern? Darüber diskutieren 200 Mitglieder  aus allen Arbeitsbereichen zu ihren Spezialthemen regelmäßig in den sogenannten Fachausschüssen. Die Mitglieder der Fachausschüsse sind nicht nur in Verbandsgremien aktiv, sondern verstehen sich auch als Ansprechpartner*innen für Mitglieder. Bei Interesse könnt Ihr Euch bei uns in der DJV NRW-Geschäftsstelle melden.  Abkürzung Fachausschuss: FA

NRW-Fachausschüsse: Die Fachausschüsse des DJV-NRW bestehen aus ehrenamtlichen Mitgliedern. Deren Mitglieder sind Expert*innen und Ansprechpartner*innen für alle Mitgliedern zu ihren jeweilige Berufsgruppe und beraten den Landesvorstand. Derzeit gibt es die Fachausschüsse Online, Bildjournalist*innen, Tageszeitungen, Rundfunk, Zeitschriften, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Freie Journalist*innen, Betriebs- und Personalräte sowie Junge Journalist*innen.  Abkürzung Fachausschuss: FA

Kommissionen: Die Kommissionen werden vom Bundesvorstand oder Landesvorstand einberufen und sind zumeist projektbezogen. Die Kommissionen werden wieder aufgelöst, wenn ihre Arbeit beendet ist oder auf anderer Ebene fortgesetzt wird. Abkürzung: KOMM

Medienkommission der Landesanstalt für Medien: Die 41 Mitglieder der Medienkommission stehen repräsentativ für die Gesellschaft in Nordrhein-Westfalen und ihre relevanten Gruppen und Institutionen, darunter der DJV-NRW. Gemeinsam werden Beschlüsse über neue Projekte, die Vergabe von Rundfunklizenzen oder neue Stellen für die Medienanstalt die Zustimmung des Gremiums getroffen. Die Mitglieder der Medienkommission sind ehrenamtlich tätig. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Rundfunkrat: Der WDR Rundfunkrat vertritt die Interessen aller Bürger*innen im Sendegebiet des WDR. Aus der Kultur, der Wirtschaft, der Politik, dem Sport, den Kirchen und aus Organisationen, die Migrant*innen vertreten, werden Mitglieder entsandt, die ihrer Aufgabe dann ehrenamtlich nachkommen. Auch der DJV-NRW ist im Rundfunkrat vertreten.  

Veranstaltergemeinschaften:  Der privatwirtschaftlich organisierte Rundfunk in NRW ist durch das Landesmediengesetz im sogenannten „Zwei-Säulen-Modell“ organisiert. Eine dieser „Säulen“ ist: Die Veranstaltergemeinschaft (VG).
Die VG ist ein plural zusammengesetzter, nichtwirtschaftlicher, eingetragener Verein. Die Mitglieder sind Privatpersonen, die von gesellschaftlich relevanten Gruppen benannt werden: Der Verein muss aus mindestens vier und darf aus höchstens 20 Mitgliedern bestehen.
Die VG ist Inhaber der Lizenz, sie entscheidet über das Programmschema und verantwortet das Programm des Lokalsenders. Die Veranstaltergemeinschaft ist Arbeitgeber der leitenden Angestellten und aller redaktionell Beschäftigten. Sie muss den Abschluss von Tarifverträgen zustimmen und beschließt den jährlichen Wirtschafts- und Stellenplan in Abstimmung mit der Betriebsgesellschaft. Abkürzung Veranstaltergemeinschaft: VG

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz